„The Dream“ von oh alien

oh alien schaffen mit ihrer neuen Single „The Dream“ Raum für eine kritische Auseinandersetzung mit Selbstverbesserung und dem persönlichem Wohlbefinden

Foto: (c) Christoph Maleh

Mit „The Dream“ präsentieren oh alien heute den letzten Vorboten ihres kommenden Debütalbums „What We Grow“ (VÖ 04.05.24). Die neueste Veröffentlichung des Trios ist ein eindringlicher Kommentar zum allgegenwärtigen Selbstverbesserungswahn unserer Gesellschaft. Mit bitterem Humor setzt sich der Song mit dem Druck auseinander, den wir uns selbst auferlegen, um unsere Träume zu verwirklichen und den oft vernachlässigten Kosten für unsere Gesundheit und Beziehungen. In einer Welt, in der Erfolg und Misserfolg als ausschließlich persönliche Verantwortung angesehen werden, geraten viele von uns in die Falle der Selbstausbeutung. Der Versuch, unsere Träume zu erreichen, wird oft zur Quelle von Stress und Überarbeitung, wie es im Text treffend heißt:

„If you tell me that I’m overworked I’m just following the dream“

oh alien in „The Dream“

Trotz der scheinbar unausweichlichen Mechanismen dieser Realität gibt der Song dennoch Raum für Hoffnung. Die sentimental-hoffnungsvolle Stimme am Ende des Liedes verkörpert einen kämpferischen Geist, der sich gegen die Entmenschlichung zur Wehr setzt: „I’m so sick of treating myself like a machine.“ „The Dream“ ist ein musikalischer Appell zur Reflexion über die Grenzen des Selbstverbesserungswahns und zur Wertschätzung von Gesundheit und zwischenmenschlichen Beziehungen, während wir weiterhin nach unseren Träumen streben.

Folge oh alien: SpotifyInstagramYouTubeFacebook

Tags from the story
, , , ,
More from Katarina Glück
Verlosung: Gewinne Tickets für das Kleine Wellen Festival am 23.3.
Gikk verlost 2×2 Tickets für die erste Ausgabe des Kleine Wellen Festivals...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert