Newcomer Gardens ziehen uns mit ihrer Debütsingle „Waves“ in ihren Bann

Ohren auf und aufgepasst, denn mit Gardens und deren idyllisch-entzückender Erstlingssingle „Waves“ präsentiert sich spätestens seit vergangenen Freitag eines der aktuell vielversprechendsten Newcomer-Projekte aus Österreich.

Sich nicht komplett zu fühlen, das ist ein Gefühl, das auch Songwriterin und Frontwoman Luca Celine der brandneuen Band Gardens kennt. Verarbeitet und thematisiert wird dies nun in der Debütsingle ihres frischen Bandprojekts Gardens. Aber nicht nur das Gefühl, nicht komplett zu sein, sondern auch jenes sich immer wieder zu verlieren, beziehungsweise sich noch nicht ganz gefunden zu haben, greifen Gardens in ihrem ersten Song auf. Synthelemente, die sich wie Wellen durch den Song ziehen und die unterschiedlichen Elemente aneinander binden, sorgen nicht nur in Anlehnung zum Songtitel für die passende Ergänzung.

Musikalisch lassen sich Gardens mit ihrer Mischung aus Indie-Folk und Garage-Rock mit Indie-Größen wie Courtney Barnett, Wet Leg oder Julia Jacklin vergleichen. Ihre Songs geben einen sehr intimen Einblick in psychische und zwischenmenschliche Turbulenzen und gehen dabei bis weit unter die Oberfläche. Unterstützt von rauen Gitarren und weichen Synths, erzählen die vier Musiker:innen dabei Geschichten über das gescheiterte Erwachsenwerden, die sie mit ihrer Direktheit und Intimität nahbar an ihre Hörer:innen transportieren. Es darf gespannt bleiben!

Foto: (c) Laura Spes

Folge Gardens: SpotifyInstagramYouTube

More from Katarina Glück
Im Porträt: Newcomerin kleinabaoho
Eintauchen in die Welt der kleinabaoho: Singer-Songwriterin & Newcomer-Talent kleinabaoho steht am...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert