TOBY WHYLE - MAZE

Nicht mehr lange und dann ist es soweit. Der österreichische Singer und Songwriter Toby Whyle veröffentlicht im Mai 2022 endlich sein bereits heißersehntes Debütalbum. Bevor es aber in wenigen Monaten nun endlich soweit ist, gibt es mit seinem neuen Song "Maze" nochmal einen weiteren Vorgeschmack darauf.



Der österreichische Musiker veröffentlicht gestern seine brandneue Single "Maze" und damit den insgesamt zweiten Vorboten seines bevorstehenden Debütalbums. Erst im vergangenen November veröffentlichte Toby Whyle die Single "Not in the Slightest", die die erste Nummer aus seinem kommenden Debütalbum darstellt und markierte damit den Start eines neuen Kapitels. Im Mai 2021 erschien Toby Whyles erste EP "A Mood of its Own" - darunter auch sein Hitsong "No one Moves". Schon damals gelang es Toby Whyle mit seiner Musik ein breites Publikum anzusprechen und zu begeistern. Umso schöner als es dann hieß, dass im Mai 2022 - also genau ein Jahr nach der Veröffentlichung seiner Debüt-EP - nun auch ein Debütalbum folgt. Es scheint also, als würde alles gut vorangehen.


Dennoch gibt es manchmal so Momente im Alltag, da hat man das Gefühl, dass gerade irgendwie nichts voran geht und man sich nur im Kreis bewegt. Genau davon handelt nun auch die neue Single des Künstlers. In "Maze" besingt Whyle die Diskrepanz zwischen “sich treiben lassen” und dem Drang zur Selbstoptimierung. Das daraus folgende ewige Dilemma: im Moment leben, oder doch alles sorgfältig planen? Bekräftigt werde diese Suche danach, wer man sein könnte und wo man schon stehen könnte, dann von einem endlosen, schimmernden Angebot an möglichen Lösungen, wobei sich dann schnell wieder die Frage stellen lässt, ob einen dieses Hin- und Hergerissensein dann meist nicht doch wieder ratlos am Ausgangspunkt der Suche zurückwerfe? Oft verliert man sich dann in Fragen wie "Wer sagt, was richtig ist und was falsch?" oder "Wie sollen wir uns fühlen?". Und genau diesen Fragen geht Toby Whyle in seiner neuen Nummer “Maze” auf den Grund und fordert die Antworten dazu lautstark im Chorus des Songs ein:


Give me a hint I don’t know what to make of this Surreal, is it fake? A little clue wouldn’t go amiss Show me how to behave Should I be pleased? Should I be afraid?

Wie in einem Labyrinth geht es dann am Ende darum, den richtigen Weg für sich zu finden. Den richtigen Weg, seine Gedanken und Emotionen zu den Themen, die ihn beschäftigen rauszulassen und zu verarbeiten, hat Toby Whyle mit dem Schreiben von Liedern auf jeden Fall gefunden. Was Toby Whyles Lieder verbindet, ist ihre Affinität zu einem durchaus philosophischen Zugang zu den Liedtexten und, dass sie gleichzeitig musikalisch aber enorm viel Energie und vor allem Freude ausstrahlen. Genau da setzt auch die neue Nummer des Singer-Songwriters wieder an und fügt sich perfekt in die Reihe der Toby Whyle-Songs ein. Ein sowohl inhaltlich als auch musikalisch spannender Song, der extrem Vorfreude auf das kommende Debütalbum des Musikers macht!












0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen