SONIC ZEBASTIAN - GAMES

Ein funkig-poppiges musikalisches Gerüst, hinter dem ein ernstes Thema mit philosophischem Ansatz steckt - das beschreibt die heute neu erschienene Single "Games" des österreichischen Singer und Songwriters Sonic Zebastian sehr gut.



Das Leben sei ein Spiel und wir alle Avatare, die dieses spielen, so Singer und Songwriter Sonic Zebastian. Folgt man den Worten des Musikers gäbe es aber auch eine dunkle Seite des Spiels: Menschen, die ein falsches Spiel mit einem spielen. Eine Erfahrung, die wahrscheinlich die meisten von uns schon gemacht haben - so auch Sonic Zebastian. In seiner heute erschienenen neuen Single "Games" widmet er sich genau dieser Thematik.


Zu erkennen, dass manche Menschen ein falsches Spiel mit einem treiben kann wehtun und ist oft sehr schwer. Die Erkenntnis, dass man dagegen aber meist nichts machen kann ist oft noch frustrierender. „Meistens sind es Machtspiele, die im Unbewussten montiert sind. Dagegen anzukämpfen ist ziemlich sinnlos und kräfteraubend. Emotionale Manipulation und Abwertung sind mir bisher am öftesten begegnet.", stellt Sonic Zebastian fest. Sich dann von dieser Person zu trennen sei meist die bessere Lösung für einen selbst. "Am besten ist es klare Grenzen setzten oder diese Personen ganz aus seinem Leben zu schneiden. Auch wenn das weh tut und sicherlich am allerschwersten ist", so der Musiker.


Das Leben ist ein Spiel und wir alle spielen verschiedene Rollen darin. Eine durchaus philosophische und vor allem sehr interessante Ansicht auf diese Thematik. Das spannende Fazit seiner Gedankengrüblerei präsentiert der Musiker nun in seiner bisher insgesamt zweiten Single "Games".


Im Kontrast zum ernsten Inhalt des Songs steht bei Sonic Zebastians neuer Nummer ein fröhliches und poppiges Instrumental, das einen den Drang verspüren lässt, dazu ausgeladen zu tanzen und zu singen. Vielleicht lässt es sich auch als musikalische Interpretation eines Erfolges sehen, nachdem man sich von der Person, die einem nicht gut tut, getrennt hat. Eines ist aber auf jeden Fall klar: Mit seiner neuen Single präsentiert Sonic Zebastian seinen Hörer:innen eine komplett neue Seite seiner Musik.


"Games" ist im Vergleich zu seinem Vorgänger, der sich als klare Rockballade etabliert hat, ein funkig-lockerer Song mit Ohrwurm-Potenzial und Feel-Good-Vibes. Das passt wiederum perfekt zu dem Fazit, das Sonic Zebastian aus seiner Gedankengrüblerei zum Thema falsche Spielchen zieht. Nämlich, "das Leben etwas leichter zu leben, wie in einem Videospiel." Gleichzeitig aber mit allen Konsequenzen denjenigen Personen aus dem Weg zu gehen, die einem das Leben schwer machen oder sogar aufhalten: „Alle Menschen wollen im Grunde geliebt werden. Das heißt aber nicht, dass man sich für etwas Liebe alles gefallen lassen müsste.“


Eine Sache verbindet Sonic Zebastians neue Single aber auf jeden Fall mit seiner Debütsingle "Lovers". Wenn der Musiker Lieder schreibt, dann begibt er sich dabei immer auf eine Reise hin zur Selbsterkenntnis: "Immer wenn ich etwas über eine Person oder ein Erlebnis schreibe erkenne ich darin etwas über mich selbst. Das ist sehr spannend.“, und schafft es somit, auch in einer solch schweren Erfahrung wie dieser, das Positive darin zu erkennen und für sich zu nutzen.





0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen