Ruhmer - "Ring The Changes"

Ruhmer hat es wieder getan. Der Österreichische Musiker präsentiert mit seiner neuen EP "Ring The Changes" wieder einmal ein Werk an Musik, das Herzen höher schlagen und Tanzbeine schwingen lässt.

Der Österreichische Musiker Ruhmer
Foto: (c) Patrick Weichmann

Über die letzten Wochen hinweg teaserte der Österreichische Musiker Ruhmer seine neue EP "Ring The Changes" mit der ein oder anderen Single-Veröffentlichung bereits fleißig an und sorgte schon mit den ersten beiden Singles "To The Wild" und "Change" wieder für große Begeisterung. Während der Künstler auf seiner zuletzt erschienenen EP "Calais" mehr auf gelassenere Songs setzte und damit seine ruhigeren Seiten wunderschön zum Vorschein brachte, darf es auf der neuen EP "Ring The Changes" nun wieder deutlich lauter und fetziger zugehen. Auffallend rockiger und energiegeladener, entführt uns der Singer und Songwriter mit seinen neuesten Songs in die Welt der mega tanzbaren und typischen, vor Energie nur so strotzenden, Ruhmer-Rocknummern. Dabei lädt Ruhmer auf eine kleine Zeitreise zurück zu seinen Anfängen ein, da die Lieder seiner neuen EP musikalisch deutlich an erste Songs des Musikers, wie "Kill Me Now" oder "Penlove", erinnern und trotzdem haben die neuen Nummern des Oberösterreichers die nötige Weiterentwicklung erfahren, die Lieder brauchen, sodass sie einerseits wieder nach den typischen Ruhmer-Songs klingen, sich gleichzeitig aber frisch und neu präsentieren und vor allem anders als seine Vorgänger klingen und sich in ihrem ganz eigenen Sound wiederfinden.


Dass die neuen Songs des Oberösterreichers dieses Mal in eine andere Richtung gehen und wieder deutlich fetziger werden, wird bereits mit der ersten Single-Auskopplung "To The Wild" klar: 3:13 Minuten pure Energie, Spannung & Stimmung - die Lust auf mehr wird sofort ausgelöst. Diese stark ausgeprägte Lust und Vorfreude auf mehr Ruhmer-Songs, die man nachdem Hören der ersten Single nun hat, wird auch mit der zweiten Single "Change" keineswegs schwächer. Darin rechnet Ruhmer mit den Ewiggestrigen, den Mitläufern und jenen die zum Mitlaufen verleiten ab und manifestiert mit dem Song eine Hymne für Individualismus und Veränderung. Denn das Leben verlangt nach Veränderung. Doch wie diese aussieht, das entscheiden am Ende immer noch wir selbst. Seit jeher vertraut Ruhmer diesem Leitsatz und mit "Change"ruft er ihn nun auch in die Welt hinaus.


"Ring The Changes" Album Cover Ruhmer
"Ring The Changes" Album Cover

Voller Energie und Elan, präsentiert Ruhmer mit der Erscheinung seiner neuesten Single "Comma.", die letzte Single-Auskopplung seiner EP und zugleich seine mit Abstand bisher rockigste Nummer. Diese komplettiert nun die neue EP "Ring The Changes" und bildet somit ein Werk an Musik, das mit seinen lauten und kraftvollen Songs ganz im Kontrast zu seiner vorherigen, doch ruhigeren EP "Calais" steht. Energiegeladener, fetziger und fesselnder denn je, serviert Ruhmer auf seiner neuen EP drei seiner besten Songs bisher und begeistert konsequent.



Der Österreichische Musiker Ruhmer
Foto: (c) Patrick Weichmann

Und auch die neueste Nummer des Rock- Musikers reiht sich sowohl inhaltlich als auch musikalisch perfekt zu seinen beiden Vorgängersingles ein. Mit "Comma." veröffentlicht Ruhmer nicht nur seine bislang fetzigste Nummer, sondern auch eine Nummer, die den Inbegriff von "cool" darstellt. Fette Gitarrenriffs, fetzige Drums und lässig-coole Vocals, sodass es einen beim Hören förmlich die Sprache verschlägt. In "Comma." stellt sich Ruhmer einer essentiellen Frage, nämlich: "Wie geht’s MIR eigentlich?". Keine einfache Frage und vor allem keine Frage, die man sich oft stellt. Umso schwerer ist diese noch zu beantworten für all die notorischen People-pleaser da draussen. Doch Ruhmer macht uns mit "Comma." das Leben einfacher. Sag einfach Nein. Punkt.


"Howl at me like a wolf - I bark at you like a chihuahua"


Alle, denen dieses kleine Wort schon mal mit Nachdruck über die Lippen gerutscht ist, wissen, es fühlt sich verdammt gut an. Und während Ruhmer die Luft explosionsartig zum vibrieren anregt und die Gitarren brachial durch den Gehörgang rauschen, dröhnt es aus den Boxen: "No"



Mit seiner EP "Ring the Changes" lädt uns Ruhmer auf eine spannende Reise zwischen neuen und altbekannten Ruhmer-Sounds ein und schafft es dabei zugleich einen schönen Bogen, zwischen Nostalgie und Vorfreude auf Neues zu spannen. Mit seinen neuen Nummern, kreiert Ruhmer einen absolut intensiven und hoch energetischen Sound, der so kraftvoll und energiegeladen ist, dass er einem gar keine Wahl mehr lässt und einen nur so zum tanzen und sich dazu bewegen verleitet. Er lässt Herzen höher schlagen und Tanzbeine schwingen.


Aber auch was die visuellen Aspekte zur EP betrifft, überzeugt der Musiker mit einer ganz besonderen Idee, die man in dem Format wahrscheinlich noch nicht gesehen hat. Für die Songs seiner neuen EP und deren Musikvideos hat sich Ruhmer etwas ganz besonderes überlegt. Die Idee: Für die Lieder der EP, gibt es kein klassisches Musikvideo in dem Sinne, sondern jeweils nur ein 60-sekündiges Video, quasi ein "Visual Teaser" für jeden einzelnen der Songs. Wie das ganze aussieht, könnt ihr euch in den YouTube-Videos, die in dem Artikel verlinkt wurden, ansehen.


Links: Spotify | Instagram | YouTube | Facebook



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen