RUHMER KONZERT REVIEW: ZUHAUSE AUF DER BÜHNE

Eine Band, die mega Bock hat zu spielen und ein Publikum, das mehr als Lust auf dieses Konzert hat - beste Voraussetzungen für ein gutes Konzert. Vergangenen Abend lädt der österreichische Musiker Ruhmer zum Konzert im Wiener Loft ein und legt mit seiner wahnsinnig talentierten Liveband ein Traum-Konzert hin.


Der österreichische Musiker Ruhmer
Foto: Gikk

Es ist Dienstagabend, ein kalter Abend im Herbst. Der Wind geht und die Blätter fliegen umher. Aber drinnen im Loft ist es alles andere als kalt. Im Club ist es warm. Nicht nur weil dort viele Menschen sind, die sich bewegen und Wärme abgeben. Nein. Es ist vor allem warm, weil die Atmosphäre beim gestrigen Ruhmer-Konzert so unfassbar herzlich und familiär war und Ruhmer und seine Band nichts außer Liebe für die Musik, das Publikum und das Spielen ausgestrahlt haben .


Es war ein Konzert, das sich anfühlte wie eine große Familienfeier und das liegt nicht nur an der insgesamt siebenköpfigen Liveband, die rund um Ruhmer auf der Bühne stand. Man hatte gestern echt das Gefühl, dass das Publikum und die Band zu einer großen Familie zusammengeschmolzen sind, die alle mega Lust und Laune auf Live-Musik und eine gute Zeit hatten. Diese wunderschöne und familiäre Atmosphäre hat sich wirklich den ganzen Abend durchgezogen und hat das Konzert umso schöner gemacht.


Der österreichische Musiker Ruhmer
Foto: Gikk

Ruhmer - Universe:


Die Stimmung am gestrigen Konzert war einfach großartig. Die Leute tanzten und hatten ihren Spaß und der Band war die Freude und der Spaß am Spielen auch ins Gesicht geschrieben. Für einige Stunden hatte man wirklich das Gefühl es gibt nur das hier und jetzt und alles was außerhalb vom Club passiert existiert für einen Moment nicht. Ein herrlich eskapistisches Konzert also, nun ja genauso wie es eben sein soll.


Der österreichische Musiker Ruhmer
Foto: Gikk

Apropos Grinsen. Man spürt es: Wenn Ruhmer auf der Bühne steht, ist er da wo er hingehört und von dort will auch nicht mehr weg. Ein Gefühl, das mich den ganzen Abend begleitet und nicht mehr loslässt. Man bekommt das Gefühl es ist sein Zuhause. Das strahlt er auch durch diese immense Spielfreude und das permanente Grinsen, das ihm den ganzen Abend nicht mehr aus dem Gesicht ging, aus. Diese Freude und Liebe für die Musik und fürs Spielen konnte man ihm ansehen und auch spüren und das war wunderschön mit anzusehen.


Der österreichische Musiker Ruhmer
Foto: Gikk

Was ebenfalls wunderschön mit anzusehen war, war das Zusammenspiel zwischen Ruhmer und seiner fantastischen sechsköpfigen Liveband. Ja richtig, sechsköpfig. Mit Sicherheit ein weiteres Highlight des Abends. Ein Set an solch unglaublich talentierten Musikern - ich bin mit dem Staunen schon gar nicht mehr hinterher gekommen. Es hat einfach so viel Spaß gemacht allen beim Musizieren zuzuschauen und dieses immense Talent, das in jedem einzelnen von ihnen steckt, live mit zu sehen. Es ist so schön mit anzusehen, wie viel Spaß sie am gemeinsamen Musizieren haben. Ruhmer und seine Liveband stehen gerne gemeinsam auf der Bühne und das merkt man.



Der österreichische Musiker Ruhmer
Foto: Gikk

Geschlossen wurde das Konzert mit dem mittlerweile allbekannten Ruhmer-Klassiker "Kill Me Now". Der Perfekte Song für den Abschluss. Einmal noch alles raustanzen und singen bis einem die Stimme verloren geht. Die letzte Gelegenheit des Abends noch einmal alles zu geben und ausgelassen zu feiern. Danach ist Schluss. Dass die Band rund um Ruhmer aber gerne weiterspielen möchte merkt man sofort. Man hat das Gefühl sie möchten die Bühne gar nicht verlassen und am liebsten das ganze Set gleich nochmal spielen. Ein wirklich mehr als gelungenes Konzert, mit grandioser Band, mega Musik und großartigem Publikum. Das nächste Ruhmer Konzert kann kommen!


Der österreichische Musiker Ruhmer
Foto: Gikk




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen