Road to Waves Festival 2022

Morgen startet in Wien das Waves Festival & Conference. Bis dahin möchte euch Gikk, noch den ein oder anderen Act, der am Festival auftreten wird, näher vorstellen. Heute im Porträt: Die aufstrebende Frankfurter Nachwuchskünstlerin Celia May

Celia May
Foto: (c) Bernd Roselieb

Mit einer einzigartig souligen Stimme und Musik, die super düster und mysteriös daherkommt, zieht einen die Frankfurter Musikerin Celia May direkt in ihren Bann. Sofort verliert man sich in den Tiefen ihrer Musik, lässt sich fallen und versinkt in einen Ort geballter Emotionen. Die Musik von Celia May lebt von dem Kontrast der Zärtlichkeit, aus der zudem eine gewisse Verletzlichkeit resultiert, aber auch der Stärke, die sie gleichzeitig ausstrahlt. Eine Kombination, die neugierig macht, aber vollem anzieht und dafür sorgt, dass man bei den Songs von May hängen bleibt.



"Fallen" und "Sinken" nehmen in den Liedern der Musikerin lyrisch eine große Rolle ein. So besingt May unter anderem in ihrem Song „Drowning“ etwa das Gefühl des Ertrinkens in jemandes Augen, in den eigenen Gedanken und Ängsten, wovor einen niemand retten und erlösen kann.



Celia May wuchs in einer Musikerfamilie auf und begann selbst schon sehr früh zu singen und eigene Songs zu schreiben. Später folgten Aufnahmen und Produktionen, die im November 2021 zum Release ihrer ersten Single „Before I Sleep“ führten. Mit ihrer Debütsingle gelang es der jungen Musikerin, sowohl die Rotation mehrerer Radiosender, als auch MTV zu erobern. Im Dezember 2021 folgte dann ihre zweite Single “Enough”. Im Juli 2022 erschien Celia Mays Debüt-EP "Milk & Blood" mit 6 Songs, die nur so vor Emotionen strotzen und einen super intimen Einblick in die Gefühlswelt der Celia May geben.


Am Samstag, den 10. September wird Celia May am Wiener Waves Festival im The Loft Wohnzimmer auftreten - seid dabei, das wird toll!


Folge Celia May: Website | Spotify | Instagram | Facebook | YouTube





0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen