Poppig & ehrlich: Giant Rooks veröffentlichen neue Single "Morning Blue"

Gut zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres Statement-Debütalbums "Rookery", melden sich die Deutschen Indie-Rocker Giant Rooks nun mit ihrer energiegeladenen und ehrlichen neuen Nummer "Morning Blue" zurück.

Die Deutsche Indie-Rock-Band Giant Rooks
Foto: (c) Moritz Kind

Spätestens seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums "ROOKERY" vor zwei Jahren, geht es für die Deutschen Indie-Rocker Giant Rooks steil die Karriereleiter hoch. Eine Tour jagt die andere und auch schon die ein oder andere Tournee durch die Vereinigten Staaten blieb da nicht aus. Die Giant Rooks sind die Karriereleiter in den letzten Jahren förmlich hochgesprungen. Sie sind eine Band internationalen Formats, die man ganz klar als eine der erfolgreichsten Musikexporte Deutschlands bezeichnen kann.



Nun, 2 Jahre später, gibt's mit "Morning Blue" wieder einen neuen Song des Quintetts zu hören. Dieser soll zusammenfassen, was die fünf Musiker als Band in den letzten zwei Jahren durchgemacht haben: "it’s a song about never feeling quite at home, always being on the run, about feeling chased by your own perception of things, and this really sums up what we’ve been going through as a band over the last 2 years".


Die längere Release-Pause von zwei Jahren begründen die fünf Musiker auch mit dem großen Druck, den es heutzutage auf Künstler:innen gebe, regelmäßig neue Songs zu veröffentlichen, mit dem auch sie ziemlich kämpfen, erklären die Giant Rooks in einem Instagram-Post. Weiter erklären sie, dass sie seit der Veröffentlichung von "Rookery" im Jahr 2020 Hunderte von Songideen gesammelt und versucht hätten, herauszufinden, was sie als nächstes tun wollten.



"we were always thinking if we just try harder or push harder, we would write a better song. at some point we were so haunted by these thoughts that we completely lost track of all the stuff we had already written." Dieser Druck ging sogar soweit, dass sie schlussendlich das Gefühl hatten, ihre Intuition verloren zu haben: "it felt like we sort of lost our intuition, which had always been the one thing we could trust. that’s when we came up with morning blue. in a way it started a process of healing and reflection".


Links: Spotify | InstagramYouTube | Facebook









0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen