Nnoa - "Kinks & Queens"

Schlagfertig, stark und voller Emotionen: Die Österreichische Alternative RnB/Pop-Musikerin Nnoa präsentiert mit ihrer Debüt-EP "Kinks & Queens" ein spannendes und eindrucksvolles Erstlingswerk.

Die Österreichische Musikerin Nnoa
Nnoa | Foto: (c) Maximilian Salzer

Mit der Österreichischen Alternative RnB/Pop-Musikerin darf sich die heimische Musikszene über einen besonders tollen Nachwuchsstern am Soul-Himmel freuen. Schlagfertig, stark und voller Emotionen präsentiert die junge Musikerin sich und ihre Musik der Öffentlichkeit und singt sich mit ihren poppigen Soul-Nummern über persönliche Erlebnisse und Erkenntnisse in die Herzen ihrer Hörer:innen. Anfang Mai erschien ihre Debüt-EP "Kinks & Queens". Gikk hat reingehört.


"Kinks & Queens" Album-Cover Nnoa
"Kinks & Queens" Album-Cover

Inspiriert von diversen Künstler:innen wie Amber Mark, Mahalia oder H.E.R., spielt Nnoa in ihrer Musik mit den verschiedensten Genres und Ästhetiken. Nachdenkliche Themen verpackt sie in dynamische Songs, deren Club-Charakter nicht zu verkennen ist. An Reggaeton und Dancehall erinnernde Elemente laden unmissverständlich zum Tanzen ein. Dabei spielt gerade die Bewegung ein zentrales Element in Nnoas Musik und stellt ein immer wiederkehrendes Element in ihren Liedern dar. Egal, ob es die Songs per se sind, die in einem den Drang auslösen sich dazu zu bewegen, sich die Bewegung in Form von Wellen auf dem Album-Cover widerspiegelt oder sich diese sogar in ihrem Künstlernamen "Nnoa" wiederfindet - die Bewegung ist bei Kinks & Queens omnipräsent. Die zwei “n” in ihrem Namen symbolisieren für Nnoa eine Welle. Sie liebt das Wasser, ist immer in Bewegung, nicht umsonst steht der aus dem Hebräischen abgeleitete Name für die Bewegende.



Compliments

Nnoa greift auf ihrer Debüt-EP eine Handvoll an Liedinhalten auf - mit ihrem Song "Compliments" weist die Musikerin zudem auf ein besonders wichtiges Thema hin: Catcalling ist immer noch ein Problem. Diesem Thema widmet sich die Österreichische Musikerin Nnoa in ihrem Song "Compliments" und macht dabei klar: Mit Catcalling muss Schluss ein. In ihrer neuen Single übt Nnoa scharfe Kritik an Männern, die ihr Aussehen ungefragt bewerten und sie mit anzüglichen Blicken, Zurufen oder sonstigen Lauten öffentlich belästigen. Oft wird einem als Opfer solcher Catcallingattacken dann geraten, solche Bemerkungen doch als schmeichelnd zu empfinden. Einen solchen Rat weist Nnoa allerdings zurück: "Komplimente setzen eine zwischenmenschliche Beziehung voraus. Zu einer Person, der ich das erste Mal in meinem Leben begegne, habe ich so etwas nicht."




Sternzeichen Krebs – super sensibel und nachdenklich

Nnoa besingt in ihren Songs gesellschaftskritische Themen, wirft aber auch einen Blick in ihre persönliche Gefühlswelt. Selbstreflexion, Gefühle und innere Dialoge sind zentrale Elemente der Musik von Nnoa. Sie genießt es, sich dabei von ihrer ehrlichsten und gleichzeitig verletzlichsten Seite zu zeigen und möchte sich damit den Erwartungshaltungen der Gesellschaft entgegenstellen: Wer ist schon ständig gut gelaunt, immer produktiv, mit sich selbst zufrieden und entspricht dabei zufällig auch noch dem Idealbild?


Die Soul-Sängerin weiß die verschiedenen Facetten ihrer Stimme bestens einzusetzen. So spielt die Musikerin bestens mit den zarten und kraftvollen Seiten ihrer Stimme und setzt diese perfekt ein, sodass ein toller Vocal-Mix entsteht, der für viele schöne Spannungsmomente und schöne Überraschungen beim Hören sorgt. Nnoa gewährt auf ihrer Debüt-EP einen schönen Einblick in sowohl verletzliche als auch starke Momente und schafft es damit eine schöne Nähe von den Hörenden zu sich herzustellen.



Die Österreichische Musikerin Nnoa
Nnoa | Foto: (c) Maximilian Salzer

Auf ihrer Debüt-EP gelingt es Nnoa bestens ihr musikalisches Talent unter Beweis zu setzen. Nnoa weiß ihre musikalische Gabe perfekt einzusetzen und das merkt man, weil man es ihren Songs so schön anhört. In den Liedern der jungen Musikerin fließt jede Menge an Talent. Einen tollen ersten Vorgeschmack, von dem was in Nnoa steckt, teilt die Singer und Songwriterin mit der Veröffentlichung ihrer ersten EP "Kinks & Queens" nun bereits mit uns. Das was da in Zukunft noch so folgt, wird mit Sicherheit ganz groß - es bleibt spannend!



Gikks Lieblingssong von Nnoas Debüt-EP "Kinks & Queens": "Lazy"


Links: Spotify | InstagramYouTube | Facebook


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen