LUPIN - HALB SO WILD

Nach ihrer Debütsingle "Gokart" im vergangenen November, veröffentlicht das Indie-Folk Duo Lupin aus Wien gestern seine neue Single "Halb So Wild" - ein Lied, mit einer ganz besonderen und wichtigen Nachricht an sich selbst.



Im November 2021 veröffentlichten Lupin ihre Debütsingle "Gokart" - ein Lied, über verlorene Freundschaften und die Unaufhaltsamkeit der Zeit. Kennengelernt haben sich die zwei Musikerinnen Jahre zuvor auf der Social-Media-Plattform MySpace. So richtig zusammengefunden haben Hannah und Tanja dann in einer studentischen Gemeinschafts-Garconniere und es dauerte nicht lange, bis sie den Entschluss fassten, gemeinsam Musik zu machen.


So folgte Anfang November 2021 ihre Debütsingle "Gokart". Ein Lied, mit dem Lupin auf ein Thema aufmerksam machen wollen, das noch immer tabuisiert wird, nämlich der Verlust von Freunden. Tanja und Hannah hoffen ihren Hörer:innen mit ihren Liedern Mut auf den Weg zu geben und sie zu bestärken, in dem was sie tun. Mut geben soll nun auch wieder die neue Nummer der beiden Musikerinnen. Mit ihrer zweiten Single "Halb So Wild" veröffentlichen Lupin nun einen Song, der eine ganz wichtige Botschaft beinhaltet. „Wenn es scheint, als wäre es unmöglich je wieder aus einer aussichtslosen Situation herauszukommen, die Angst die Oberhand übernimmt und alles einfach zu viel wird, dann ist »Halb so wild« die Nachricht an sich selbst, die daran erinnert, sich den Mut nicht nehmen zu lassen.“, so Lupin.



Die Songs von Lupin stechen ganz klar durch ihre Vielseitigkeit heraus. Diese Vielfältigkeit stellte das österreichische Duo bereits bei dessen Debütsingle unter Beweis. Geballte Power und Zärtlichkeit trafen dort aufeinander und sorgten für ein wunderschönes Klangbild. Mit Lupins neuerster Single "Halb So Wild" stellt die Band das einmal mehr unter Beweis und präsentiert sich von ihrer bisher wohl verletzlichsten Seite.


Der Liedtext der neuen Nummer, soll denen Mut geben, die sich ratlos und verloren fühlen. Getragen wird dieser Funke an Hoffnung zusätzlich von sanften Streichern und zart gezupften Westerngitarren. Die Geige, eingespielt von Roxanne Szankovich (VioLibido) und das Cello, gespielt von Joana Karácsonyi (Alpine Dweller), sorgen zusätzlich für eine ganz besondere Stimmung beim Hören des Songs. Und auch im Musikvideo zu "Halb So Wild" wird das „sich verloren fühlen“ noch einmal thematisiert. Die Musikerinnen treffen sich in einem merkwürdigen Souterrain Lokal und schöpfen im gemeinsamen Musizieren neuen Mut.









0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen