DANNY BIANCHI - FACCE DI M

Er ist Italiener, Musiker und U-Bahn-Popstar in Wien und veröffentlicht Anfang November seine neueste Single "Facce di M" und liefert damit einen etwas verspäteten Sommersong mit kritischer Botschaft.



Danny Bianchi kommt ursprünglich aus Mailand und ist gebürtiger Italiener. Mittlerweile lebt er aber schon seit über 10 Jahren in Wien. Der Grund: Er maturierte damals in Deutsch und entschied sich darauf hin nach Wien zu ziehen, um dort zu arbeiten und Erfahrung im Ausland zu sammeln. Angekommen in Österreich hielt es ihn aber nicht lange hier, da er vom Heimweh geplagt wurde. Also ging er, obwohl er in Wien auch schon eine Freundin gefunden hatte, wieder zurück nach Italien. Aber dieses Mal blieb er nicht lange, denn er ging wieder zurück nach Wien. Seiner Freundin wegen. Diese Liebe ging nicht mehr lange, aber die Liebe zu Wien wurde dafür umso größer und Bianchi blieb dieses Mal.


Und das ist toll. Denn der Musiker ist eine wahre Bereicherung für die österreichische Musikszene. Als Straßenmusiker ist er unterwegs auf den U-Bahnstationen der Stadt und konnte sich so schon einen Namen machen. Danny Bianchi ist als einer der zahlreichen U-Bahn-Stars in Wien aktiv, zieht von einer U-Bahn-Station zur nächsten und covert alle möglichen Lieder. Daneben performt er aber auch seine eigenen Songs.



Momentan arbeite er an einem italienischem Pop-Album, so sagt er. Im November erschien nun seine aktuellste Single "Facce di M". Das Lied ist ein Protestsong. In seinem vergangenen Arbeitsleben habe er so einiges erlebt. Darüber möchte er in seinem neuen Song nun erzählen: "Es ist eine Kritik an Mobbing und Unehrlichkeit (...) im Leben". Das Musikvideo zu "Facce di M" wurde nun gestern auch veröffentlicht.




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen