ALLE LICHTER AN FÜR GRANADA

Aktualisiert: 29. Nov. 2021

ALBUM REVIEW:

Vor genau einem Monat veröffentlicht die Grazer Band Granada ihr neues Album "unter Umständen". Jetzt gibt's die Album Review dazu auf Gikk. Meiner Meinung nach ist es das beste Album der Band bisher und auf jeden Fall Gikk's Lieblingsalbum im Oktober und vielleicht auch das Lieblingsalbum 2021.


Alle Lichter an für Granada

Für die österreichische Band ist es das dritte Album nach ihrem Debütalbum "Granada" im Jahr 2016 und dem darauffolgenden Album "Ge Bitte" 2018. Drei Jahre später folgt nun "unter Umständen" - ein Album, das man als Höhepunkt in der Geschichte der Grazer Band bisher sehen kann. Sie sind eben in der Blüte ihres Lebens. Ein Album so gut, man glaubt es kaum. Eines ist dabei ganz klar: sie haben sich damit selbst übertroffen. Das neue Album der fünf-köpfigen Band ist ein wahres Meisterwerk.



Ein musikalischer Juwel

"Unter Umständen" ist ein Album, so abwechslungsreich und vielfältig wie möglich und gleichzeitig so unfassbar stimmig in sich. Es liefert Aufbruchstimmung. Man möchte aufbrechen und es mit der ganzen Welt teilen, weil es eben so unglaublich toll ist. Gleichzeitig fühlt es sich so unfassbar intim an, dass man denkt, das Album wurde nur für einen persönlich geschrieben und man möchte es nie wieder hergeben. Man kann und möchte nie wieder aufhören es zu hören. Man möchte dazu feiern als gäbe es kein morgen, sich die Kehle aus dem Hals schreien und das Leben und die Großartigkeit dieses Albums feiern. Und on top of it fühlt man sich dabei einfach so unfassbar gut, alles wäre alles ok.


Jedes einzelne Lied ist ein Fest für sich. Jeder Song fühlt sich an wie ein wahres Feuerwerk. Ein Feuerwerk an verschiedensten Emotionen aber vor allem einer: Freude. Das Album zieht einen nur so in den Bann, man bekommt das Grinsen schon fast gar nicht mehr aus dem Gesicht. Aber das will man wahrscheinlich sowieso nicht, denn so wie man sich beim Hören von "unter Umständen" fühlt, möchte man sich für immer fühlen. Und nie wieder anders. Man möchte dieses Album nie wieder loslassen oder hergeben müssen. "Unter Umständen" ist ein wahres Wohlfühl-Album. Es gibt einem ein Gefühl von Geborgenheit, man fühlt sich verstanden und akzeptiert so wie man ist und gleichzeitig lässt es einem genug Raum, um die Dinge einmal von einer anderen Perspektive zu sehen, aus seiner Komfortzone herauszukommen und daran vielleicht sogar zu wachsen.


Mit dem neuen Album lässt sich jeglicher Herzschmerz aber auch jeder andere Schmerz verarbeiten. Es eignet sich perfekt, um sich dazu auszuheulen, die letzte gescheiterte Beziehung mit einzelnen Liedern zu verbinden und zu verarbeiten, einfach mal traurig und angefressen zu sein und sich im nächsten Moment durch diese immense Lebensfreude, die das Album ausstrahlt, wieder gut zu fühlen.


Die österreichische Band Granada
Foto: Stella

Ein Album, dass es schafft alle Emotionen in solch einer Intensität abzudecken ist Gold wert.

Auf "unter Umständen" gibt es kein einziges Lied, das mir nicht gefällt und bei dem ich den Drang verspüre, es zu skippen. Ich möchte jedes einzelne Lied, vom ersten bis zum letzten, inhalieren, dazu vor Freude und vor Schmerz weinen und tanzen und dann das Album sofort wieder von vorne starten.


Von vorne starten und neue Seiten des Albums und neue Seiten an mir entdecken. Das neue Album der Grazer Band ist musikalisch so unfassbar genial. Bei jedem Mal mehr hören, fallen einem neue Elemente auf, die man zuerst gar nicht wahrgenommen hat. Die Songs sind alle so geschrieben, dass sie sofort im Ohr bleiben und man schnell dazu singen kann - wahre Hits eben - und doch ist jeder einzelne Song so herrlich einzigartig, ein wahres Highlight für sich und auf keinen Fall gewöhnlich.



Ein Highlight für sich

Ein Punkt, der mir ganz wichtig ist und den ich unbedingt noch ansprechen möchte ist der wunderschöne Gesang des Thomas Petritsch. Track 14: Die Lichter gehen aus. Das letzte Lied des Albums. Das Lied beginnt, die Gitarre strummt, Sänger Thomas singt die erste Zeile des Liedes und mir steht die Gänsehaut. Dass Petritsch ein großartiger Sänger ist, ist kein Geheimnis. Dennoch war ich auf dem neuen Album angenehm überrascht wie wunderschön und gut die Vocal-Performance von Sänger Thomas Petritsch ist.


Der letzte Track am Album ist das perfekte Beispiel dafür. So wunderschön lieblich und emotional er auf Liedern wie "die Lichter gehen aus" oder "Marantana" noch singt, so wahnsinnig kräftig ist sie wieder auf anderen Liedern wie "Lomari" oder "Cordoba". Diese Versatilität in seinem Gesang ist einfach nur bemerkenswert und ein wahrer Schatz für die Lieder von Granada. Wenn Thomas Petritsch so vor sich hinsingt, könnte einem fast das Herz zergehen. Und auch das spricht für das Album und das wahnsinnige Talent dieser Band, dass etwas von dem ich sowieso schon so begeistert bin, mich auf dem neuen Album auf eine neue Art und Weise wieder so sehr umhaut und begeistert.


Neben dem Gesang ist aber auch der Instrumental-Teil des Songs so unglaublich gut, man glaubt es kaum. Mir haben echt die Worte gefehlt, als ich den Song zum ersten Mal gehört habe. Der Gesang begleitet von der Gitarre alleine ist schon so herrlich schön und dann setzt das Schlagzeug ein und es fühlt sich an wie das schönste und größte Feuerwerk, das es nur geben kann. Es fühlt sich an wie ausbrechen. Man hat das Gefühl von Freiheit und Energie. Ich war so hin und weg, ich konnte mich gar nicht mehr einkriegen. Und obwohl der Liedtext etwas anderes sagt, fühlt sich der Song eher wie ein Anfang an. Wie ein Aufbruch in ein neues und nächstes Kapitel in der Geschichte von Granada.

"Alle Lichter aus gehen aus. Es hat nimmer viel 'braucht. Die Party ist aus."


Sehnsucht nach Granada

Auf "unter Umständen" ist einfach alles nochmal schöner. Petritsch singt so schön wie nie, die Lieder sind so genial wie nie und auch die Band per se strahlt so schön wie nie. Wenn auch die Vorgänger schon wahre Goldstücke für sich waren, ist es jetzt einfach noch einmal besser.


Granada haben es geschafft ein Album zu erschaffen, dass auf allen Ebenen, vom ersten Lied bis zum Ende überzeugt. Die Liedtexte, so schön, dass einem das Herz aufgeht und die passende Musik dazu nicht weniger. Die Produktion des Albums ist ebenfalls ein Traum und lässt nichts zu Wünschen übrig.


Und obwohl man irgendwie traurig ist, dass das Album jetzt zu Ende ist, verspürt man eigentlich nur Freude und Hoffnung. Vorfreude und eigentlich schon Sehnsucht um genau zu sein, auf das was als nächstes von Granada kommt und auf das nächste Konzert bei dem man sich, das Album und das Leben feiern kann.


Die österreichische Band Granada
Foto: Stella

Fazit:

Ich glaube ich könnte noch Seiten (ja, Plural) über dieses Album schreiben. Ich muss zugeben, ich bin wirklich hin und weg. "Unter Umständen" hat mich von der ersten Sekunde an mitgerissen und tut es nach einem intensiven Monat in dem das Album bei mir on-repeat lief immer noch. Selten hat mich ein Album so begeistert und abgeholt. Es gibt echt nicht viele Alben, die ich durchgehend hören könnte und möchte, aber "unter Umstanden" ist auf jeden Fall eines davon. Es wird einfach nicht langweilig. Man hört sich nicht satt, nein man möchte nur noch mehr. "Unter Umständen" ist ein eindeutiges Meisterwerk.


Mein Lieblingssong vom Album: Die Lichter gehen aus


Unter diesem Link kannst du dir "unter Umständen" von Granada zulegen:



















0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen